Berufe

Chef de rang

Chef de rang

Ein Chef de Rang ist in der Hierarchie eines Serviceteams dem Maître d’hôtel (Restaurantleiter, Restaurant Manager) und dessen Stellvertreter (Assistant Restaurant Manager) unterstellt. In deren Abwesenheit ist er verantwortlich für den reibungslosen Ablauf des Service und somit dem Demichef de rang und dem Commis de Rang überstellt. Um diese Tätigkeit ausüben zu können, werden üblicherweise eine Ausbildung im Hotel- und Gastgewerbe und mehrere Jahre Berufserfahrung gefordert. Darüber hinaus müssen Beschäftigte in der Gastronomie eine Bescheinigung über die Belehrung gemäß Infektionsschutzgesetz besitzen. In der Regel werden auch fundierte Fremdsprachenkenntnisse erwartet.

In der klassischen Sternegastronomie ist ein Chef de Rang für eine Servicestation mit ca. 20 bis 25 Gästen zuständig. Er empfängt die Gäste, platziert sie, spricht Empfehlungen aus und nimmt die Bestellungen auf. Eventuell berät er die Gäste auch in Sachen Wein und übernimmt somit auch die Funktion des Sommeliers.

Bei seiner Arbeit wird er sowohl von einem Demi Chef de Rang als auch von einem Commis de Rang unterstützt, die zum Beispiel Besteck nachdecken, Brot an den Tisch bringen, Wein und Wasser nachschenken und Speisen servieren.

Filetieren, Tranchieren und Flambieren von Speisen sind ebenfalls Aufgaben des Chef de Rang. In besonders exquisiten Restaurants übernimmt dies öfter auch der Maître d’hôtel oder der Restaurantleiter.

In der modernen Systemgastronomie wird der Chef de Rang auch in der Funktion des stellvertretenden Restaurantleiters gleichzeitig als Stationskellner eingesetzt. Dabei unterstützt ein Commis de Rang oder ein Auszubildender gleich mehrere Chefs de Rang. Um Kosten zu sparen, werden in manchen Restaurants auch Auszubildende, Commis de Rang oder Demi Chefs de Rang als Stationskellner eingesetzt.

Oberkellner

Oberkellner

 

Maître d’hôtel (Oberkellner) ist die Bezeichnung für den Leiter eines Restaurants. Hierarchisch ist der Maître d’hôtel allen sonstigen Restaurantmitarbeitern übergeordnet (Auszubildende, Commis de rang, Demichef de rang, Chef de rang, Sommelier, Zweiter Oberkellner). Er fungiert sowohl als Leitender Oberkellner wie auch als Restaurantleiter.

Zu seinen fachlichen Aufgaben gehören vor allem die Beratung der Gäste, Flambieren, Tranchieren, Dekantieren von Wein und der Service am Tisch des Gastes. Zu seinen geschäftsführenden Aufgaben zählen u. a. die Repräsentation des Restaurantbetriebs, Kundenbetreuung und Beschwerdemanagement, Überwachung der Wirtschaftlichkeit des Restaurantbetriebs, Anleitung und Beurteilung von Mitarbeitern, Menü- und Weinkartenerstellung (in Zusammenarbeit mit dem Küchendirektor/Küchenchef bzw. Sommelier) und das Marketing.

Sommelier - Weinkellner

Sommelier

Ein Sommelier (Weinkellner) arbeitet entweder in einem Restaurant und berät die Gäste und den Inhaber über das Weinangebot des Hauses oder er ist beratend im Weinhandel tätig. Im Restaurant empfiehlt er den Gästen passende Weine zu ihren Speisen.

 

Barkeeper

Barkeeper

Ein Barkeeper (bartender, barmaid, Barmann, Bardame) arbeitet in einer Bar hinter der Theke. Er schenkt überwiegend alkoholhaltige Getränke an die Gäste aus. In Cocktailbars mischt er auch Cocktails.

Restaurantfachleute

Restaurantfachleute

Restaurantfachleute bedienen die Gäste in Gastronomiebetrieben. In erster Linie beraten sie bei der Auswahl von Speisen und Getränken, servieren und kassieren, bereiten aber auch größere Veranstaltungen vor. In Hotelbetrieben arbeiten sie außerdem im Etagenservice.

Zahlkellner-innen

Zahlkellner

Zahlkellner/innen stellen in gastronomischen Betrieben die Rechnung für von den Gästen konsumierte Speisen und Getränke zusammen und kassieren den Rechnungsbetrag anschließend ab

Chefkoch

ChefKoch

Als Küchenchef oder Chefkoch (frz. Maître de Cuisine bzw. Chef de Cuisine) bezeichnet man die Person, die in gehobenen Küchenbetrieben durch Leitung der Küchenbrigade den operativen Küchenbetrieb sicherstellt.

Ihm unterstellt sind der Souschef (sein Stellvertreter), die Postenchefs, Chef de Partie (Altgesellen), Jungköche (Commis de Cuisine), Auszubildende und Hilfskräfte (Tellerwäscher, Küchenhelfer). Je nach Größe des gastronomischen Betriebs ist ein Küchendirektor der Vorgesetzte des Küchenchefs. In Betrieben mit mehreren Küchen und einer großen Gästekapazität kümmert sich der Küchendirektor um die Koordination der Mitarbeiter, den Einkauf und die Hygiene. Zu den Aufgaben des Küchenchefs zählen zum Beispiel:

  • Anleitung der Mitarbeiter in allen küchenfachlichen Fragestellungen
  • Ansage der Tisch- und Speisenfolgen (annoncieren)
  • Ausbildung der Lehrlinge
  • Personaleinsatzplanung (Schichtbetrieb, Ausfallplanung)
  • Speisekartengestaltung (Tageskarte, reguläre Karte)
  • Wareneinkauf
Pizzabäcker

Pizzabäcker

Pizzabäcker/innen bereiten Pizzateig und -beläge vor, belegen Pizzaböden, backen Pizzas und machen sie ausgabefertig.

Küchenhilfen

Küchenhilfen

Helfer/innen im Bereich Küche (Küchenhilfen) führen in Hotels, Gasthöfen, Restaurants, Großküchen, Kantinen und Catering-Unternehmen meist einfachere oder zuarbeitende Tätigkeiten aus.

Speiseeishersteller/innen

Speiseeishersteller/innen

Speiseeishersteller/innen bereiten Eissorten und Erzeugnisse aus Speiseeis zu. Außerdem sind sie im Verkauf und im Service tätig.


 

Eisverkäufer

Eisverkäufer

Eisverkäufer verkauft Speiseeis
 

Show Buttons
Hide Buttons